Mittwoch, 13. Februar 2013

Letzte T(r)ankstelle vor Myanmar

Auf der Strasse 1022 von Ban Krut nach Myanmar, dort, wo die geteerte Strasse in Schotterpiste übergeht und nur 5 Kilometer von der Grenze, erwartet Bai in seinem Coffee Shop samstags und sonntags seine Gäste.
Auf dem Rückweg schmeckt ein Oljang Kaffee besonders gut: Bai's Coffee Shop.
Bai kocht Oljang Kaffee.
Bai, ein gut aussehender, freundlicher, älterer Herr und eigentlich Kautschuk-Farmer in der Grenzregion zu Myanmar hat geschäftstüchtig wie viele Thais seine Idee nach dem immer guten (!) Motto "weniger ist mehr" gleich umgesetzt. 

Er bietet nur 2 Getränke an: Oljang, den traditionellen Thai (Eis-)Kaffee und Kai Luak, ein herrlich stärkendes Eiergetränk. Nach einem schweisstreibenden Ausflug an die Grenze zu Myanmar und den Kha On Wasserfall genau das Richtige.

Für den Shop hat er ein kleines Fundament auf Stelzen gebaut, die Wände mit Restholz gezimmert und als Dach Wellblech seines alten Hauses drauf gesetzt. Schaut doch gut aus:
Bai's Coffee Shop unweit der Grenze zu Myanmar: Coca Cola gibt's nur auf dem schön gemalten Plakat.

Kein offizieller Grenzübergang - die Attraktion ist der Kha On Wasserfall


Grenzübergänge über Schotterpisten und kleine Wege in der Region um Ban Krut sind grüne Grenzen - also aufpassen, liebe Farangs. 
Kha On Wasserfall: Pool für ein erfrischendes Bad im Dschungel.

Sie dienen dem kleinen Grenzverkehr und ausser einem kleinen, gerodeteten Platz mit vielleicht einem Schild gibt's nichts zu sehen. Wie Bai uns erzählte, werden heutzutage unter der Hand hauptsächlich Holz und Wildtiere gehandelt.

Attraktion ist der Kha On Wasserfall, welcher nur 2 Kilometer von Bai's Shop entfernt liegt. Er führt über 9 Kaskaden den Berg hinunter und bietet einige Pools für ein erfrischendes Bad im Dschungel. 


Dichter Dschungel: Blick auf die Tenasserim Hills beim Kha On Wasserfall.
Dafür braucht's keine Expeditionsausrüstung. Wie für alle Thai- genügen auch für Farang Touristen T-Shirt, Shorts und Flip Flops. Der Besuch lohnt nicht in der Trockenzeit: Naam Tok Mai Mi Naam - Wasserfall ohne Wasser. 

Der Kha On Wasserfall liegt im Lenya Nationalpark in den Tenasserim Hills. Der Park überzieht eine Fläche von 176'000 Hektaren, der Grossteil davon liegt im Myanmar. In den Bergen und Wäldern der Grenzregion leben auch Elefanten und wenige Tiger.



Kai Luak - so wird's gemacht

Aber zurück zu Bai und seinem Coffee Shop. Die Stärkung nach dem Trip, Kai Luak, übersetzt ungefähr gedämpfte Eier, wird so zubereitet:
1. 3 rohe Eier ins Glas, 3 Minuten in heissem Wasser dämpfen.
2. Gut würzen und umrühren.



3. Schmeckt lecker!

Die Grenzregion zu Myanmar bei Ban Krut 


Bai's Coffee Shop auf einer größeren Karte anzeigen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen